Gute Sachen möglich machen: NetAachen spendet 2.000 Euro an die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen

Aachen, 01.04.2019

NetAachen Andreas Schneider

Mit einer Vielzahl an Projekten, die das Zusammenleben von Jung und Alt, Geflüchteten und Einheimischen, Privilegierten und Benachteiligten, Mensch und Natur aus der Mitte heraus fördern, engagieren sich über 120 Stifter und ca. 450 Ehrenamtliche in der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen Als Telekommunikationsdienstleister der Region reiht sich jetzt auch NetAachen ein in die Reihe der Förderer und spendete eine Summe von 2.000 Euro.

Unter dem Dach der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen vereinen sich seit 2005 Ideengeber, Unterstützer, Visionäre und Macher mit einem gemeinsamen Ziel: Sie alle wollen in das gesellschaftliche Leben Aachens spürbar hineinwirken.

„Wir wollen in der Region Verantwortung übernehmen!“
NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider zeigte sich besonders beeindruckt von der Projektvielfalt, die innerhalb der Stiftung organisiert wird. So zum Beispiel die „Gripsgymnastik“, die kostenlose Achtsamkeits- und Gedächtniskurse für ältere Menschen anbietet oder das Projekt „Gute Sache“, das junge Geflüchtete und Migranten aus Aachen in einem bewegenden Bildband zu Wort kommen lässt. „Solche Projekte zeigen ganz deutlich das kreative Potenzial der Bürgerstiftung“, sagt Andreas Schneider. „Hier werden die Ideen wirklich angepackt und umgesetzt. Genau das spiegelt auch die Unternehmensphilosophie der NetAachen wieder: Wir wollen als Dienstleister in der Region Verantwortung übernehmen. Deshalb unterstützen wir hier gerne!“

„Ich freue mich sehr über das Engagement von NetAachen. Herzlichen Dank dafür!“, sagt dazu der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Lebensraum Hans-Joachim Geupel. „Es sind ebendiese finanziellen Mittel, die unsere Projekte überhaupt erst möglich machen. Sie stellen damit den persönlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger auf ein gutes Fundament.“

Die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen
Die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen wurde im Sommer 2005 als unabhängiger Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern gegründet, die das Leben in der Kaiserstadt aktiv mitgestalten und fördern wollen. Seitdem engagieren sich hier bis zu 450 Ehrenamtliche für die unterschiedlichsten Projekte. Die Stiftungsziele der Bürgerstiftung sind breit gefächert und decken von Kultur und Bildung bis hin zu Völkerverständigung, Integration und Gleichberechtigung ein vielfältiges Themenspektrum ab.

Wer sich persönlich für ein lebenswertes Aachen und die Menschen in der Region einsetzen möchte, der findet hier nicht nur die Möglichkeit, sich einzubringen, sondern auch die nötige Unterstützung und Expertise, um eigene Ideen umzusetzen – und profitiert dabei vor allem von einem breiten Netzwerk. Das reduziert nicht nur den Verwaltungsaufwand und fördert die Reichweite innerhalb Aachens: Mit der Plattform der Bürgerstiftung können Projekte einfacher und schneller realisiert werden. Das gesellschaftliche Engagement – sprich: Die Herzensangelegenheiten der Aachener stehen im Vordergrund.

Mehr Informationen zur Bürgerstiftung Lebensraum Aachen finden Sie unter www.buergerstiftung-aachen.de