Glasfaserausbau in Eschweiler: Spatenstich am Blausteinsee!

Aachen, 18.03.2021

Spatenstich: Fördermittelberaterin Jana-Katharina Bayer, Bundestagsabgeordnete Claudia Moll, NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider und Bürgermeisterin der Stadt Eschweiler Nadine Leonhardt.

Die Errichtung einer modernen Breitbandinfrastruktur in Eschweiler wird weiter vorangetrieben. Zu diesem Zweck haben Bürgermeisterin Nadine Leonhardt und Andreas Schneider, Geschäftsführer der NetAachen GmbH, am 18.03.2021 zum Spatenstich für die umfangreichen Ausbauarbeiten eingeladen.

Für Haushalte mit einer derzeit noch langsamen Internetanbindung (< 30 Mbit/s) und elf Eschweiler Schulen werden insgesamt 69 km Glasfaserleitungen neu gelegt, um darüber zuverlässige Bandbreiten von mind. 1 Gbit/s anbieten zu können. Hierfür sind insgesamt 31 km Tiefbauarbeiten erforderlich, die sich über das gesamte Stadtgebiet vom Blaustein-See bis zum Stadtwald erstrecken.

„Der zu 90% von Bund und Land Nordrhein-Westfalen geförderte Breitbandausbau ist Teil der Eschweiler Breitbandstrategie und bildet insbesondere für die weitere Digitalisierung und Modernisierung der Schulen eine wichtige Basis.“, erklärt Bürgermeisterin Leonhardt.

„Das sind wirklich gute Nachrichten, sowohl für die Anwohnerinnen und Anwohner als auch für die Schulen!“, bestätigt auch NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider. „Für Eschweiler ist der Ausbau der so genannten „Weißen Flecken“ ein Meilenstein auf dem Weg in die digitale Zukunft. Schön, dass wir als NetAachen hier einen Beitrag leisten können.“

Die gesamte Baumaßnahme wird mit rd. 5,9 Mio. EURO gefördert, wobei 50% vom Bund und 40% vom Land NRW übernommen werden. Den verbleibenden Teil von ca. 0,59 Mio. EURO trägt die Stadt Eschweiler. Die Baumaßnahmen verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet vom Blaustein-See bis Hastenrath und von Röhe bis Hücheln. Die Eigentümer der jeweiligen Immobilie werden über einen möglichen Ausbau schriftlich informiert. Voraussetzung für einen Anschluss ist eine schriftliche Grundstückseigentümererklärung (GEE) über die Verlegung eines Anschlusses in den jeweiligen Keller oder Haustechnikraum. Diese auszufüllenden Erklärungen werden rechtzeitig an die Eigentümer versandt. Nach Eingang der unterschriebenen Erklärung vereinbart NetAachen einen Anschlusstermin mit den jeweiligen Kunden. Eine Informationsbroschüre wird seitens der Stadt Eschweiler an alle Eigentümer übermittelt. Weitere Fragen beantwortet gerne die Wirtschaftsförderung der Stadt Eschweiler.

Die nächste Stufe des Breitbandausbaus ist derweil bereits in Planung. Aktuell findet die Vergabe für den Breitbandausbau in allen Gewerbegebieten statt, damit Eschweilers Firmen über optimale Standortbedingungen verfügen.