NetAachen-Domspringen

Save the Date: Das 15. NetAachen-Domspringen findet statt am 4. September 2019!

Einzigartig: Der Katschhof mutiert einmal im Jahr zur schönsten Stabhochsprung-Arena der Welt.

 

 

Sam Kendricks, Piotr Lisek, Shawn Barber, Marc Hollis, Björn Otto, Renaud Lavillenie und viele andere Stars der Stabhochsprung-Szene haben sich in den vergangenen Jahren in die Siegerliste des weit über die Aachener Stadtgrenzen hinaus bekannten Open Air Meetings eintragen können. Für 2019 haben bereits Vorjahressieger Piotr Lisek und der amtierende Weltmeister Sam Kendricks zugesagt. Der US-Amerikaner kündigte auf der offiziellen Pressekonferenz am 1. Juli per Video-Botschaft gut gelaunt einen 6-Meter-Sprung an.

Aus nationaler Sicht dürfen sich die Zuschauer auf zwei weitere junge Topathleten freuen, die in Zukunft mit Sicherheit noch für Furore im deutschen Stabhochsprung sorgen werden: Zum einen wird der zweifache Deutsche Meister, Bo Kanda Lita Baehre an den Start gehen. Der Deutsche Jugendleichtathlet des Jahres 2018 stellte vor kurzem mit 5,72m eine neue persönliche Bestleistung auf und gibt damit nicht nur die Norm für die anstehende WM in Doha vor, sondern belegt aktuell auch als bester Deutscher Stabhochspringer den 12. Rang auf der Weltrangliste.

Der 24jährige Torben Blech wird am 4. September ebenfalls an den Start gehen. Als erfolgreicher Zehnkämpfer kratzte er 2018 noch an der 8.000er Punkte-Marke, seine damalige Bestleistung lag bei 5,42m. Innerhalb nur eines Jahres konnte er diese auf 5,71m hochschrauben. Den Wechsel zum Stabhochsprung hat der aktuell drittbeste deutsche Stabhochspringer übrigens dem NetAachen-Domspringen zu verdanken: "Die legendäre Atmosphäre auf dem Aachener Katschhof hat mich letztes Jahr dazu bewegt, vom Zehnkampf zum Stabhochsprung zu wechseln. Jeder Stabhochspringer muss in seiner Karriere einmal beim NetAachen-Domspringen gesprungen sein!", schwärmte der Jungathlet bei der Pressekonferenz.

Insgesamt planen die Organisatoren mit zwölf Startern. Der Eintritt ist wie jedes Jahr frei - dank Titelsponsor NetAachen!