Was ist DSL, was VDSL?

Wir erklären Ihnen die Techniken. Und ihre Unterschiede.
Frau läuft schnellen Schrittes auf Asphalt vor blauer Wand.

Die Welt ist im digitalen Wandel. Immer größere Datenmengen müssen zügig durchs Internet geschickt werden. Als Unternehmer erwarten Sie einen schnellen Zugriff auf Ihre Daten in der Cloud, stabile Internetverbindungen für Ihre Videocalls und leistungsstarke Netzwerke.

Schnelles Internet, das begann mit dem Zeitalter der DSL-Technik. DSL - kurz für "Digital Subscriber Line" - ermöglichte eine digitale Übertragung von Daten über das herkömmliche Kupferkabel - dem alten Telefonkabel. Problemlos waren nun mit dem DSL-Anschluss Surfgeschwindigkeiten mit einer Bandbreite von 16 Mbit/s im Downstream und 1 bis 2 Mbit/s im Upstream möglich.

Doch die Ansprüche an Ihre Internetanbindung sind seither stetig weiter gewachsen. Stabile Verbindungen für ganze Netzwerke, Daten schnell up- und downloaden oder IP-Telefonie sind längst die Grundvoraussetzungen für zukunftsfähige Unternehmen. Höhere Übertragungsraten sind gefragt. Ein VDSL-Anschluss ist darauf die Antwort.

Grafik zur Entwicklung der DSL-Technik

VDSL macht DSL schneller

VDSL steht für "Very High Speed Digital Subscriber Line". Der wichtigste Unterschied zum DSL: VDSL ermöglicht Übertragungsraten mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s und eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 10 MBit/s.

Beim VDSL wird der Datenstrom zwar auch per Kupferkabel transportiert, aber nur zwischen dem Verteilerkasten und Hausanschluss. Bis zum "grauen Kasten" an der Straßenecke liegt hier im Unterschied zum DSL superschnelle Glasfaser. Dieses sogenannte Hybridnetz ermöglicht die schnelle Übertragung von großen Datenmengen im Internet.

Vectoring – der Turbo für VDSL

Doch sogar die VDSL-Technik kann noch optimiert werden. Ruckelfreie Videocalls dank noch stabilerer und schnellerer Übertragungsraten ermöglicht das VDSL-Vectoring. Die Technik filtert dabei elektromagnetische Störungen aus der Leitung und verbessert so Ihre Verbindung ins Internet. Mit dem VDSL-Vectoring kann - im Vergleich zu VDSL ohne Vectoring - ein Sprung von 50 auf 100 Mbit/s im Down- und Upstream realisiert werden.

Superschnelles Internet für Ihr Business

Sie suchen einen passenden Anbieter für schnelles Internet und Telefonie für Ihr Business? Informieren Sie sich jetzt über die Tarife von NetAachen oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.