Wir sind für dich da
- rund um die Uhr.

Wir wollen allen,
die vom Hochwasser betroffen sind helfen. Hier kannst du mehr dazu erfahren.

In der aktuellen Hochwasser-Situation sind wir für dich da! 

Noch immer erreichen uns schreckliche Bilder aus den Gegenden, die vom Hochwasser besonders betroffen sind.

Gerade jetzt, wo Kommunikation und Information besonders wichtig sind, sind Telefon und Internet für viele Menschen gestört. Unsere Techniker sind mit Hochdruck dabei, unsere Kundinnen und Kunden wieder ans Netz zu bringen. In einigen Orten ist die Lage weiterhin schwierig und unübersichtlich. Die Entstörung kann hier noch dauern.

 

Um trotzdem möglichst einfach und unkompliziert bei der Wiederherstellung von Telefon und Internet zu helfen, haben wir für alle vom Hochwasser betroffenen Kundinnen und Kunden Sonder-Rufnummern eingerichtet:

Du erreichst uns rund um die Uhr unter 0800-2222 8100.

 

Wir sind in Gedanken bei den Menschen, die von dieser schrecklichen Hochwasser-Katastrophe betroffen sind. Gleichzeitig beeindrucken uns das große Engagement und der selbstlose Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer. Danke sagen wir den vielen Hilfsorganisationen und Einsatzkräften!

 

#zusammenhalt #unsverbindetmehr

Fragen und Antworten:

Wann ist meine Störung behoben?

Viele Menschen aus den betroffenen Überflutungsgebieten kontaktieren uns aktuell mit grundlegenden Fragen: Wann ist meine Störung behoben? Warum habe ich schon Strom, aber noch kein Internet? Warum hat mein Nachbar schon Internet aber ich nicht? Wir haben für euch hier die wichtigsten Informationen zusammengetragen und hoffen, dass sie euch helfen.

Zuallererst: Überall dort, wo der Strom wieder angeschaltet ist und unsere Technik nicht zu Schaden gekommen ist, schalten wir so schnell wie möglich das Internet für alle Kunden frei. Aktuell sind noch wenige Hundert Kunden ohne Internet. Aber dort, wo der Strom noch ausgefallen ist, gibt es auch kein Festnetz mit Internet.

In folgenden Ortschaften arbeiten wir noch daran, alle Kunden wieder online zu bringen:

Eschweiler

Stolberg

Düren

Die Ursachen für die noch bestehenden Internetausfälle im Katastrophengebiet sind vielfältig. Die Flut hat mit ihrer Kraft viele Schäden angerichtet. Unsere Teams haben in den letzten Tagen alle betroffenen Standorte, die erreichbar sind begutachtet, damit wir wissen, welche Schäden aufgetreten sind und wie wir am schnellsten alle Reparaturen umsetzen können.

Dabei muss man sich das Netz wie bei einem Baum mit vielen Verzweigungen und immer dünner werdenden Ästen vorstellen. In manchen Fällen, ist nur am Ende eines dünnen Astes ein Schaden. In manchen Fällen, am Baumstamm mit Auswirkungen auf alle Äste.

Die dicken Baumstämme sind unsere Hauptverteiler, die ganze Stadtteile und Nachbarschaften mit Internet versorgen. In manchen Gebieten sind die Hauptverteiler überflutet worden und müssen umfassend repariert werden. Auch wenn der Strom bei dir in der Straße wieder geht, heißt das nicht, dass der Hauptverteiler auch wieder funktioniert und ohne diesen kommt kein Internet an.

Die dickeren Äste sind die Kabelverzweiger (KVZ) bzw. beim Hochgeschwindigkeitsnetz DSLAMS oder Fibernodes. Das sind die grauen Kästen, die an der Straße stehen. Die Kabel vom Hauptverteiler gehen zu den grauen Kästen und von den grauen Kästen in jedes einzelne Gebäude. Auch die grauen Kästen sind bei der Überflutung in Mitleidenschaft gezogen worden. Manche sind nur leicht beschädigt oder verdreckt, andere müssen komplett ausgetauscht werden. Fast alle wurden durchflutet und sind voller Schlamm. Hier werden wir so schnell wie möglich Reparaturen durchführen und die Kunden wieder online bringen. 

Die Schäden verteilen sich auf das ganze Rheinland. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, alle Schäden zu beseitigen. Wenn es absehbar länger dauern wird, kommen wir in den nächsten Tagen auf euch zu, um euch mit alternativen Mitteln wieder online zu bringen.

Warum geht mein Internet nicht, obwohl mein Nachbar bereits online ist?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Innerhalb der Wohngebiete sind zum Teil mehrere Netze parallel vorhanden und es kann durchaus sein, dass eines unserer Technikgehäuse (grauer Kasten an der Straße) beschädigt ist, aber das von einem anderen Anbieter nicht. Umgekehrt ist das natürlich auch möglich. Ein einfaches Umschalten auf das jeweils „intakte Netz“ ist hier aus technischen Gründen leider nicht möglich.

Warum geht das Mobilfunknetz nicht?

Auch der Mobilfunkmast benötigt Strom, um zu funktionieren. Mittlerweile hat unser Partner Vodafone in den betroffenen Gebieten zu 85% die Empfangslücken geschlossen und arbeitet weiter daran, auch die letzten Lücken zu schließen.

Was kann ich tun, um online zu kommen?

Wenn kein Strom und kein Mobilfunknetz vorhanden sind, gibt es keine Möglichkeit online zu kommen.

Aber in der Regel hast du zumindest das Mobilfunknetz und kannst darüber ein eigenes WLAN-Netz daheim herstellen. Dies kannst du machen, indem du im Handy oder Tablet einen „Persönlichen Hotspot“ einrichtest. Dadurch wird das Handy zum WLAN-Router, an dem du dich mit Computer und anderen Geräten mit WLAN einwählen kannst, wie sonst auch. Wichtig dafür ist eine stabile und funktionierende Mobilfunkversorgung.

Wenn dein Datenvolumen dadurch aufgebraucht wird, kontaktiere uns über die Hotline und wir finden eine Lösung für dich, damit du weiterhin online sein kannst.

Mein WLAN-Router ist bei den Überschwemmungen zerstört worden – was mache ich jetzt?

Wenn du deinen WLAN-Router bei uns gemietet hast, kannst du den Router austauschen. Nimm einfach Kontakt mit uns auf und wir schicken dir einen neuen Router so schnell wie möglich zu.

Wenn du dein Gerät gekauft hast, dann nimm bitte auch Kontakt mit uns auf und wir finden die für dich beste Lösung.

Meine Wohnung, mein Zuhause ist nicht mehr bewohnbar – gilt für mich ein Sonderkündigungsrecht?

Ganz einfach: Ja. Wir sind Nachbarn in der Region und helfen uns gegenseitig. Nimm einfach Kontakt mit uns auf und wir finden eine einfache Lösung für dich. Am liebsten wollen wir dich als Kunde behalten und dich auch an deinem neuen Zuhause beliefern. Vielleicht ist ein Pausieren des Vertrags die richtige Lösung? Wir finden sie gemeinsam – komm einfach auf uns zu.