Das WLAN-Einmaleins.

Die wichtigsten Basics zur optimalen Einrichtung deines WLANs.

Wie funktioniert WLAN?

Mit WLAN kannst du einfach ohne Kabel das Internet nutzen und das Zuhause oder auch unterwegs, wenn du mit einem anderen WLAN verbunden bist.

Die Abkürzung steht für Wireless Local Area Network - also drahtloses Lokales-Netzwerk.

Du nutzt diese Verbindung um mit deinem Laptop oder Smartphone zuhause online zu gehen. Dabei wird beides per Funk mit deinem Router verbunden. Auch andere Endgeräte die online sind, wie zum Beispiel Tablets, SmartTVs, Lautsprecher, Spielekonsolen, Set-Top Boxen für Streaming-Angebote können drahtlos über WLAN mit dem Internet verbunden werden.   

Der richtige Standort.

Für den besten WLAN-Empfang sind viele Faktoren entscheidend. Hier findest du die wichtigsten Regeln zur Platzierung deines WLAN- Routers.

 

Die optimale Platzierung deines WLAN-Routers ist im Zentrum deines Wohnraums.
 

Mit dieser Platzierung schaffst du die Grundvoraussetzung, damit die Funkwellen des WLAN-Routers deine Endgeräte in allen Ecken gut erreichen. So holst du das bestmögliche WLAN-Signal aus deinem Router raus.

Platziere den WLAN-Router am besten ...

  • in einem zentral gelegenen Raum, da seine Antennen in alle Richtungen senden.
  • freistehend an einer Wand in mindestens 1 Meter Höhe, z.B. auf einem Schrank oder Regal.
  • mit seiner Vorderseite, auf der sich die LEDs befinden, in Richtung Raummitte.
  • Sofern deine FRITZ!Box Wandhalterungen oder Aussparungen für die Wandmontage besitzt, kannst du sie auch an der Wand anbringen.

 

Deine Anschlussmöglichkeiten.

Die Anschlussmöglichkeiten am VDSL-Router:

Dein VDSL-Router bietet dir eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Wie bei allen Routern hast du die bestmögliche Verbindung, wenn du deine Endgeräte per Netzwerkkabel verbindest. 

Die Anschlussmöglichkeiten am Kabel-Router:

Dein Kabel-Router bietet dir eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Wie bei allen Routern hast du die bestmögliche Verbindung, wenn du deine Endgeräte per Netzwerkkabel verbindest. 

Mögliche Störquellen.

Bei der Einrichtung deines WLAN-Routers solltest darauf achten Geräte, die Funk verwenden, nicht unmittelbar in der Nähe deines WLAN-Routers zu positionieren. Geräte die zu Störungen oder Leistungseinbußen führen können sind zum Beispiel:

  • Babyphone
  • Mikrowellen
  • Video-Übertragungssysteme
  • alle anderen Geräte die drahtlos Signale übertragen
     

Weitere Störquellen für dein WLAN-Signal können Elemente sein, die Wasser enthalten, wie zum Beispiel: 

  • Aquarien
  • Vasen
  • Fußbodenheizungen

 

 

Einfach verbunden
- mit NetStart.

Unser Einrichtungsservice bringt
dein WLAN bis in die letzte Ecke.

Jetzt bestellen

NetCologne WLAN-Guide

Zurück zur WLAN-Übersicht

Schritt 2: Routereinstellungen

Weiter zu den Router-Einstellungen