31. August 2012

70 Nachwuchsathleten von Alemannia Aachen trainierten mit Wout van Wengerden

Im Vorfeld des 8. NetAachen-Domspringens ermöglichte Hauptsponsor NetAachen rund 70 Kindern der Leichtathletik-Abteilung von Alemannia Aachen und aus Sittard, eine Trainingseinheit mit dem niederländischen Stabhochspringer und Sympathieträger Wout van Wengerden. Der ehemalige niederländische Stabhochspringer Wout van Wengerden trainierte einen Nachmittag lang mit dem Leichtathletik-Nachwuchs und machte ihm Lust auf den Stabhochsprung.

Dazu hatte sich der Niederländer, der sich in den letzten Jahren beim NetAachen-Domspringen zum Publikums-Liebling entwickelte und 2009 in Aachen seine persönliche Bestleistung von 5,55 Metern aufstellen konnte, etwas Besonderes einfallen lassen. Das Training wurde in Form eines Wettkampfes gestaltet, bei dem es einzelne Stationen zu absolvieren gab. Bei den ersten drei Stationen wurden die Kinder selbst aktiv, bei der letzten Station galt es dann zu beobachten. Wout van Wengerden brachte einige Stabhochsprung-Kollegen mit, die sich dort vor den Augen der kleinen Alemannen einen Showwettkampf lieferten. Hier konnte sich der Alemannia-Nachwuchs dann noch den einen oder anderen Trick abschauen. 

Die Sieger diese NachwuShowspringens dürfen zu Belohnung am 5. September 2012 beim 8. NetAachen-Domspringen antreten. Bei den Damen wird Dominique v. Esselaere auf dem Katschhof dabei sein. Und bei den Herren darf Marvin Caspari (Bayer Leverkusen) gemeinsam mit den besten nationalen und internationalen Stabhochspringer zum Stab greifen. Alle Informationen zum NetAachen-Domspringen wie z.B. die Athletenprofile od.