28. August 2013

40 Kinder und Nachwuchsathleten trainierten mit ehemaligem 6-Meter-Springer Danny Ecker - Tom Konrad gewinnt Qualifikationswettkampf

Im Vorfeld des 9. NetAachen-Domspringens hat das Aachener Telekommunikationsunternehmen NetAachen GmbH knapp 40 Kindern der Leichtathletik-Abteilung der Alemannia Aachen eine Trainingseinheit mit dem deutschen Hallenrekordhalter im Stabhochsprung, Danny Ecker, ermöglicht. 

 

Der sympathische Leverkusener und selbst Vater von zwei Kindern, trainierte einen Nachmittag lang mit dem Leichtathletik-Nachwuchs und machte Lust auf "seinen" Stabhochsprung. 
 

"Die Nachwuchsförderung in unserem Sport ist immens wichtig. Ich komme immer gerne nach Aachen, um vor allem den Kindern den Stabhochsprung näher zu bringen. Das NetAachen-Domspringen ist seit Jahren beste Werbung für die Leichtathletik", sagt Danny Ecker, der in seiner Karriere bereits die 6m-Marke überquert hat und mit einer Bestleistung von 6,00m in der Halle den deutschen Hallenrekord hält. "Als NetAachen fördern wir insbesondere auch den Nachwuchs in unserer Region, daher ist auch das NetAachen-Domspringen seit nunmehr neun Jahren fester Bestandteil unseres Engagements. Danny Ecker ist ein klasse Botschafter für das NetAachen-Domspringen und ein großes Vorbild für die Jugend, das passt wunderbar", erklärt Andreas Schneider, Geschäftsführer der NetAachen.

Im Anschluss an das Kindertraining fand ein Männer-Qualifikationswettkampf statt. Sieger des Ausscheidungs-Springes wurde mit übersprungenen 5,25m Tom Konrad aus Leverkusen, der nun am 4. September auf dem Aachener Katschhof beim 9. NetAachen-Domspringen mit von der Partie sein wird. Dort trifft er nun unter anderem auf den aktuellen Weltmeister Raphael Holzdeppe und den Drittplatzierten der WM, Björn Otto sowie einige internationale Athleten. Der US-Amerikaner Dustin Deleo, mit einer Bestleistung von 5,60m ins Aachener Waldstadion angereist, hatte mit drei ungültigen Versuchen bei seiner Einstiegshöhe von 5,15m einen "Salto Nullo"