25. August 2015

Stabhochsprung Weltmeister, Vize-Weltmeister und Bronzemedaillengewinner kommen nach Aachen

Weltmeister der Jahre 2011, 2013 und 2015 geben sich Stelldichein am 9. September beim 11. NetAachen-Domspringen!
Absolutes Leichtathletik-Highlight zum Saisonausklang – Wackelt Meetingrekord von 6,01m von Björn Otto aus dem Jahr 2012?

Das hat selbst das NetAachen-Domspringen noch nicht erlebt. In seiner elften Auflage, dem rheinischen Jubiläum, können sich die Aachener und alle Leichtathletikfans auf ein Stelldichein der aktuellen Stabhochsprung Gold-, Silber- und Bronze-Medaillengewinner der Weltmeisterschaften von Peking freuen. Stand der gestern frisch gekürte Weltmeister Shawn Barber aus Kanada bereits im Vorfeld als Teilnehmer des legendären Stabhochsprungmeetings fest, haben nun sowohl Deutschlands aktueller Vize-Weltmeister und Weltmeister von 2013, Raphael Holzdeppe, als auch der Weltmeister von 2011 und aktuelle Bronzemedaillengewinner von Peking, Pawel Wojciechowski (POL), ihren Start fest zugesagt. Damit kommt es am 9. September zum Aufeinandertreffen der letzten drei Weltmeister im Stabhochsprung.

Darüber hinaus lassen es sich auch die beiden WM-Siebtplatzierten Michal Balner (CZE) und der deutsche Tobias Scherbarth sowie der neuntplatzierte Amerikaner Sam Kendricks nicht nehmen, den berüchtigten Aachener Katschhof zum Kochen zu bringen. Auch der dritte deutsche WM-Teilnehmer, Carlo Paech sowie weitere deutsche Topspringer werden den Zuschauern präsentiert. „Alle drei WM-Medaillengewinner und damit gleichzeitig die letzten drei WM-Champions beim NetAachen-Domspringen präsentieren zu können, freut uns sehr, insbesondere natürlich für die vielen Zuschauer“, sagt NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider. Gesprungen wird zu individueller Musik zwischen Aachener Dom und dem historischen Rathaus in beeindruckender Kulisse. Nicht umsonst ist der Katschhof unter den Springern als „Hexenkessel“ und bestes Stabhochsprung-Meeting der Welt bekannt.

Der Eintritt für die bis zu 4.500 Zuschauer ist wie in jedem Jahr dank des Sponsorings-Engagements von Namensgeber NetAachen kostenlos. Der Meeting-Rekord steht bei 6,01 Metern, aufgestellt von Björn Otto im Jahr 2012 (bis heute deutscher Rekord). Ob er am 9.9.2015 wackeln wird?