5. September 2016

12. NetAachen-Domspringen:  Zusage des Viertplatzierten der Olympischen Spiele von Rio für Mittwoch

Aachen. Das NetAachen-Domspringen kann sich über eine weitere internationale Topzusage freuen. Der Pole und Viertplatzierte der Olympischen Spiele von Rio, Piotr Lisek, wird am Mittwoch mit um den Sieg des internationalen Stabhochsprungmeetings kämpfen. Lisek, der zuletzt konstant gute Leistungen gezeigt hat, kennt Aachen bereits und gehört mit einer Bestleistung von 5,82m und einer aktuellen Saisonbestleistung von 5,75m neben Sam Kendricks zum erweiterten Favoritenkreis, zumal er bei der Hallen-WM 2016 den dritten Rang belegt hatte.

Auch französischer Olympiateilnehmer springt in Aachen

Auch der Franzose Stenlay Joseph rückt für das Hauptfeld nach. Der Olympiateilnehmer ersetzt seinen Landsmann Lavillenie, der die Saison beendet hat. Auch Joseph kann mit einer Saisonbestleistung von 5,75m aufwarten. „Das Starterfeld verspricht ein spannendes und hochklassiges Meeting. Mit Piotr Lisek und Stenlay Joseph können wir den Zuschauern zwei weitere Olympia-Springer präsentieren, die zuletzt konstant gute Leistungen und Höhen jenseits der 5,70m gesprungen sind. Sie werden sicherlich mit um den Sieg kämpfen“, sagt Pressesprecher Kai Meesters vom Veranstalter MMP Event GmbH.

Weltmeister Barber hat Saison beendet

Absagen musste hingegen der amtierende Weltmeister und Vorjahres-Sieger Shawn Barber. Er hat die Saison vorzeitig beendet und ist aus privaten Gründen nach Kanada zurückgereist. Verzichten muss auch der deutsche Olympiastarter Karsten Dilla, der krankheitsbedingt in dieser Freiluftsaison nicht mehr springen wird.

Das gesamte Starterfeld und weitere Informationen unter:
www.netaachen.de/domspringen